Entstaubungsgerät für Kunststoffgranulat
HELIO®Clean 3

Sichere Staubabtrennung durch ein 3-stufiges Entstaubungsverfahren

Förder- und Entstaubungsgerät mit Ionen-Dusche

Das neue HELIO®Clean 3 Förder- /Entstaubungsgerät wurde speziell für das Spritzgießen bei kleinen bis mittleren Durchsätzen entwickelt und ist für den direkten Aufbau auf der Spritzeinheit oder einem Trockenbehälter geeignet.

  • klein und leistungsstark
  • kompakte Bauweise
  • geringes Gewicht
  • Windsichten mit Ionen-Dusche
  • 1- oder 2-Komponenten-Ausführung
  • Spezialglas-Bauweise
  • einfache Bedienung
  • Ionen-Reinigung
  • 3-stufiges Entstaubungsverfahren
  • Optimales Preis-/Leistungsverhältnis
  • Materialdurchsatz bis 25 kg/h*

* abhängig vom Material und dem geforderten Entstaubungsgrad - Beispiel bezogen auf PMMA/PC

Entstaubungsverfahren

Windsichten mit Ionen-Dusche und Staubabsaugung

3-stufiges Entstaubungsverfahren

Fördergeschwindigkeit und Windsichtstärke sind stufenlos einstellbar.

Fördern

Schonende Förderung des Materials in das Sichterglas mit gleichzeitiger Staubabscheidung schon während der Befüllung.

Windsichten + Ionen-Dusche

Staubabtrennung durch Windsichten mit ionisierter Luft bei frei einstellbarer Aufwirbelung.

Reinigen

Das Sichterglas wird mit ionisierter Luft zwischen zwei Füllvorgängen gereinigt und neutralisiert.

 

Ionen-Dusche beim Windsichten in der Fontäne

Während des Aufwirbelns / Zirkulierens im Entstauber wird ein kontinuierlicher Strom aus ionisierter Luft durch die zu entstaubende Portion gesaugt. Dabei werden die Bindekräfte zwischen Staubpartikeln und Granulatkörnern so weit reduziert, dass der Staub sich löst und durch Windsichten abgetrennt werden kann. Aufgrund der Spezialglas-Bauweise sind die Ionen besonders „langlebig“ und ermöglichen so einen hohen Wirkungsgrad der Ionen-Dusche.

Spezialglas-Bauweise

Der Entstauberraum ist aus abriebfestem Spezialglas gefertigt. So wird erst eine effiziente Reinigung mit Hilfe von Ionen ermöglicht, da diese beim Auftreffen auf die Sichterwand nicht sofort neutralisiert werden, sondern über einen längeren Zeitraum die Bindekräfte zwischen Staub und Granulat aufheben können. Diese Bauweise ermöglicht es zudem den Förder-/ Reinigungsprozess von allen Seiten aus einsehen zu können.

Aufbau-Varianten


HELIO®Clean 3 Typ M

Aufbau auf Verarbeitungsmaschine


HELIO®Clean 3 auf Spritzeinheit. Förderung und Entstaubung des Materials direkt auf der Einzugszone. Zwischenbehälter 0,5 Liter Volumen. Maschinenadapter mit L-Klaue.

 

Standard Ausstattung

  • Ausführung mit Zwischenbehälter 0,5 Liter und Maschinenadapter für Aufbau auf Verarbeitungsmaschine
  • 1-Komponenten-Ausführung
  • Kompakt-Ausführung (Steuerung am Gerät)
  • 3 m Förderschlauch-Paket mit Venturi Sauglanze
  • Staubsammelbehälter + 5 m Staubabfuhrschlauch
  • Spezialglas, abriebfest und allseitig einsehbar

Optionen

  • 2-Komponenten-Ausführung HELIO®Clean 3 MIX
  • Split-Ausführung (Steuerung separat montierbar)
  • Förderschlauch-Paket lang (5 m)
  • Staubsammelbehälter Erweiterung
    (+11 Liter Volumen)
  • Sichterglas-Erhöhung +100mm

     
Material-Durchsatz*max. 25 kg/h
Entstaubungs-Portion0,38 - 0,5 Liter
VerfahrenWindsichten mit Aufwirbeln durch ionisierte Druckluft von unten
Ionisierer1 Ionisierer serienmäßig
Staubabführungseparater Staubsammelbehälter
SteuerungSteuerung HELIO®Clean 3
Merkmale
  • Kompakt oder Splitbauweise
  • 1- oder 2-Komponenten Ausführung
  • separater Staubsammelbehälter
  • Zwischenbehälter für entstaubtes Material
  • Reinigung der Entstaubungskammer mit Ionenspülung
  • Venturi Sauglanzen
Einsatzortdirekt auf Verarbeitungsmaschine
oder Entstaubungsmodul

* abhängig vom Material und dem geforderten Entstaubungsgrad


HELIO®Clean 3 Typ B

Aufbau auf Trockenbehälter mit Portionierer


JETBOXX® Trockner mit HELIO®Clean 3 Entstaubungsgerät. Förderung mit Entstaubung des Materials wahlweise direkt auf Trockenbehälter oder Zwischenbehälter 0,5/2,0/5,0 Liter. Der HELIOS Portionierer ermöglicht eine reproduzierbare, immer gleiche Entstaubungsportion mit gesteuerter Übergabe an einen nachgeschalteten (Trocken-)Behälter.

Standard Ausstattung

  • Ausführung mit Portionierer für Aufbau auf Behälter
  • Adapter-Flanschring
  • 1-Komponenten-Ausführung
  • Kompakt-Ausführung (Steuerung am Gerät)
  • 3 m Förderschlauch-Paket mit Venturi Sauglanze
  • Staubsammelbehälter + 5 m Staubabfuhrschlauch
  • Spezialglas, abriebfest und allseitig einsehbar

Optionen

  • 2-Komponenten-Ausführung HELIO®Clean 3 MIX
  • Split-Ausführung (Steuerung separat montierbar)
  • Förderschlauch-Paket lang (5 m)
  • Staubsammelbehälter Erweiterung
    (+11 Liter Volumen)
  • Sichterglas-Erhöhung +100mm
  • Zwischenbehälter 0,5 /2,0 / 5,0 Liter
     
Material-Durchsatz*max. 25 kg/h
Entstaubungs-Portion0,38 - 0,5 Liter
VerfahrenWindsichten mit Aufwirbeln durch ionisierte Druckluft von unten
Ionisierer1 Ionisierer serienmäßig
Staubabführungseparater Staubsammelbehälter
SteuerungSteuerung HELIO®Clean 3
Merkmale
  • Kompakt oder Splitbauweise
  • 1- oder 2-Komponenten Ausführung
  • separater Staubsammelbehälter
  • Zwischenbehälter für entstaubtes Material
  • Reinigung der Entstaubungskammer mit Ionenspülung
  • Venturi Sauglanzen
  • mit Portionierer
Einsatzortdirekt auf Behälter mit Portionierer
oder Entstaubungsmodul

* abhängig vom Material und dem geforderten Entstaubungsgrad

Ausstattung

Förderleitungspaket

  • Druckluftbetriebene Venturi-Sauglanze in kurzer oder langer Ausführung
    Förderhöhe bis zu 8m
  • Förderschlauch
    PUR-H DN 32 (3m) mit Erdung
    Druckluftleitung gebündelt mit Schlauch

Optionen

  • Förderschlauch lang (5 m)

Staubabführung

  • Staubsammelbehälter
    5,5 Liter Volumen
  • Staubabfuhrleitung
    DN-50 5m

Der entfernte Staub wird im Staubsammelbehälter abgeschieden. Ein integrierter Abluftfilter sorgt für eine staubfreie Umgebungsluft.

Optionen

  • Staubsammelbehälter Erweiterung
    + 11 Liter Volumen

Entstaubungsmodul für Förderanlagen

Einbindung aller HELIO®Clean Entstaubungsgeräte in vorhandene Förderanlagen

Das bauseits vorhandene Fördergerät bleibt weiterhin im Einsatz ‒ es wird lediglich auf einer Schiebeschiene seitlich versetzt. An dieser neuen Position befindet sich unter der Schiene eine Absaugvorrichtung, aus der das geförderte Material in den HELIOS Entstauber gesaugt, portionsweise entstaubt und an die Verarbeitungsmaschine übergeben wird (Typ A).

mehr Information

 

Haben Sie Fragen zu uns oder unseren Produkten?

Senden Sie uns einfach eine kurze Nachricht und wir beantworten Ihnen gerne Ihre offenen Fragen per Telefon oder Mail.

Kontaktformular

Telefonische Kundenberatung

Wir beantworten Ihnen gerne alle offenen Fragen.

oder nutzen Sie Ihr E-Mail Programm:

infopot@helios-systems.de

Datenschutz

Ihre Daten werden gemäß unseren Datenschutz-Richtlinien ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeitet und gespeichert.